Haarausfall Ursachen

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben und muss nicht krankhaft sein. Ein Verlust von mehreren Haaren am Tag ist völlig normal. Erst ab einem Verlust von mehr als 100 Haaren täglich über einen längeren Zeitraum deutet auf Haarausfall hin, dessen Ursache festgestellt werden sollte.

Die häufigsten Ursachen von Haarausfall sind:

Hormonell-erblicher Haarausfall

Diese Art von Haarausfall kann bei Männern bereits in jungen Jahren einsetzen. Frauen hingegen betrifft dieser Haarausfall meist erst bei Veränderungen des Hormonspiegels wie z.B. in den Wechseljahren oder auch während der Schwangerschaft.

Haarausfall durch Stress

Immer mehr Menschen sind bereits in jungen Jahren davon betroffen. Hohe Konzentration, psychischer Druck oder starke Anspannung können hier die Ursache für den Haarverlust sein. Diese Art des Haarausfalls wird auch als Spannungshaarausfall oder Alopecia Contentionalis bezeichnet.

Kreisrunder Haarausfall

Dabei entstehen kleine kreisrunde Kahlstellen. Die genaue Ursache ist bislang unklar.

 Diffuser Haarausfall

Von diffusem Haarausfall spricht man wenn sich auf dem gesamten Schädeldach das Haar lichtet. Bei Frauen tritt diese Art von Haarausfall vermehrt auf. Aufgrund hormoneller Schwankungen leiden Frauen oftmals in der Schwangerschaft und Stillzeit unter Haarausfall. Männer sind davon weniger betroffen. Schilddrüsenerkrankungen, Eisenmangel, Infektionen, Stress und auch Hormonschwankungen können hierfür der Auslöser sein. Auch können Medikamente (siehe Packungsbeilage) die Ursache für diffusen Haarausfall sein. Um die mögliche Ursache für diffusen Haarausfall herauszufinden wird empfohlen einen Facharzt zur Diagnose heranzuziehen.

26. März 2012Permalink

Comments are closed.