Haarpflege

Als Attraktiv und Sexy werden Gesunde, glänzende Haare bezeichnet. Unabhängig davon ob die Haare lang, kurz, glatt, gelockt, hell oder dunkel sind. Unsere Gene und aber auch äußere Einflüsse spielen dafür eine Rolle. Das Haar selbst besteht aus einer Haarwurzel die durch Nerven und Blutgefäße mit ausreichend Blut und Sauerstoff versorgt wird. Aus einer Einstülpung der Oberhaut, dem sogenannten Haarfollikel, wächst das Haar bei ausreichender Versorgung heraus. Dieser Follikel ist mit einer Talgdrüse und einem Muskel verbunden.

Der Haarschaft ist der sichtbare Teil der Haare und besteht aus der Schuppenschicht, der Faserschicht und dem Mark. Die Schuppenschicht umgibt ein Haar wie ein Schutzschild. Die Lebensdauer eines einzelnen Haares beträgt etwa 2 bis zu 7 Jahre.

Durch die Anwendung einer geeigneten Haarpflege können viele Haarprobleme behoben werden. Haarpflege fängt schon beim Haare waschen an. Haare sollten nicht zu heiß gewaschen werden, dadurch werden sie schnell stumpf. Aber auch ein zuviel an Conditionern und Haarkuren können das Haar stumpf und ausgelaugt erscheinen lassen. Auch sollten dies Produkte ausschließlich mit kaltem Wasser ausgespült werden da sich die Schuppenschicht der Haare so wieder besser schließt. Auch sollte das Haar nach dem waschen mit dem Handtuch sanft ausgedrückt werden. Rubbeln raut die Haaroberfläche auf. Wer seine Haare Föhnt sollte davor unbedingt einen Hiteschutz auf das Haar auftragen um es zu schonen.

2. April 2012Permalink

Comments are closed.